Die Engadiner Naturforschende Gesellschaft (Societed engiadinaisa da scienzas natürelas (SESN)) fördert seit 1937 die naturwissenschaftliche Forschung und die Verbreitung naturwissenschaftlicher und naturkundlicher Erkenntnisse, speziell im Engadin.

Im Zentrum ihrer Aktivitäten steht die «Faszination Natur» und deren wissenschaftlicher Zugang. Die angebotenen Vorträge, Exkursionen und Symposien widmen sich naturwissenschaftlichen Themen, vorzugsweise aus der Region und richten sich an alle Interessierten. Die neusten naturkundlichen Studien aus Graubünden werden in den Jahresberichten publiziert. Die SESN bildet gemeinsam mit der Naturforschenden Gesellschaft Graubünden und der Naturforschenden Gesellschaft Davos eine Partnerschaft zur Förderung der Naturforschung im Kanton Graubünden.

Gründungsjahr: 1937
Engadiner Naturforschende Gesellschaft (SESN) ist Mitglied der SCNAT, Plattform Naturwissenschaften und Region (Plattform NWR)